Archiv für den Monat Januar 2016

Schreibwerkstatt für Frauen – Mit Lust und Liebe

Erich Fried sagt: “ Es ist was es ist, sagt die Liebe.“

Spannende Schreibstunden für Frauen. Wir wollen erotische Texte schreiben. Die Vorlieben in Liebe und Erotik sind breit gefächert, von einem intensiven Blick über einen Kuss, bis zu nackten Tatsachen. Was darf und kann geschrieben werden? Wie kann ich Tabus überwinden? Wie finde ich in den Text? usw.

Ev. Familienbildungsstätte Wetterau, Bismarckstr. 2, 61169 Friedberg:

Einführung und Kennenlernen: Fr. 26.02., 19.00 – 20.00;  Sa. 27.02. 10.00 – 17.00; So. 28.02. 11.00 – 17.00 Uhr

Nähere Informationen zu meinen Kursen bei der Ev.Familienbildungsstätte Wetterau findet ihr im Jahresprogramm 2016.

Der Einführungsabend am Freitag dient dem Kennenlernen der Teilnehmer und der Kursleiterin. Es wird eine Vorstellungsrunde geben. Ich werde mit euch den Kursablauf, die Kursregeln und Tipps besprechen (dazu wird es Material geben).

Ihr habt die Gelegenheit mir von euren Erwartungen und Wünschen an den Kurs zu erzählen. So kann ich das Programm der nächsten beiden Tage noch etwas modifizieren. Es wird eine kleine Schreibeinheit geben. So können wir am Samstag sofort ins Schreiben starten.

Es wird Handzettel mit Aufgaben und Tipps für weitere Schreibeinheiten geben. Ihr könnt euch jederzeit mit Fragen an mich wenden.

Sollte nach diesem Wochenende Interesse an weiteren Kurseinheiten bestehen, kann der Kurs weitergeführt werden.

Schreibwerkstatt – Der Weg des Schreibens

Gemeinsam die Angst vor dem leeren Blatt überwinden. Über welche Themen soll ich schreiben? Wie kann ich unproblematisch und ohne Hemmungen ins Schreiben finden? Tipps und Anregungen, auch aus meinem eigenen „Nähkästchen“, probieren wir in der Praxis aus und kommen dem eigenen Thema auf die Spur.

Kirchplatz 13, 35510 Butzbach

4 X Dienstags von 19:00 – 21:00 Uhr (2 Std.) : 23.02.,01.03.,08.03.,15.03.

Weitere Informationen, auch zu meinen anderen Kursen, können dem Programm der ev. Familienbildungsstätte Wetterau entnommen werden.

Programm 2016, ev. Familienbildungsstätte Wetterau

Bei Fragen zu den Kursen stehe ich jeder Zeit gerne zur Verfügung.

Lesung in der „Teestube im Alten Fischerhaus“ Hanau

Plakat mit Feder

 

Hier möchte ich euch die teilnehmenden Autoren vorstellen:

Veronika M. Dutz erblickte in der Geburtsstadt der Gebrüder Grimm das Licht der Welt. Nach Ihrer kaufmännischen Ausbildung arbeitete Sie in verschieden Bereichen. Literatur begeistert und begleitet Sie ihr ganzes Leben. Sie reist leidenschaftlich gern, nie ohne ein gutes Buch im Gepäck. Veronikas Gedichte & Kurzgeschichten sind in verschiedenen Anthologien erschienen. Ihre neusten Projekte sind eine historische Liebesgeschichte und ein Zeitreise-Fantasy-Roman. Autorin Veronika M. Dutz

Nina Elflein lebt in Bad Nauheim und studiert in Frankfurt Germanistik und Soziologie. Sie schätz Literatur und blickt gerne auf die Menschen. In der Literatur ebenso, wie im wirklichen Leben. Nina schreibt sozial kritisch oder märchenhaft schön. Seit 2014 nimmt Sie an Lesungen teil. Auf ihrem Blog: Schreibwerk schreibt Sie über das Schreiben und Ihr Studium. Für 2016 plant Sie eine Fortbildung im Schreibzentrum der Goethe Universität.

Robert Maier, geb. 1961 Frankfurt, lebt heute in Bad Vilbel. Von Haus aus Physiker arbeitet Er in der IT als Projektmanager. Robert bewegt sich in unterschiedlichen Genres. Er fühlt sich im Bereich Krimi und Science-Fiction ebenso wohl, wie in sozialkritischen Glossen und Mystischem. Unverzichtbarer Bestandteil seiner Geschichten ist Humor. Im Februar erscheint sein Roman „Pankfurt“ beim Charles Verlag, Frankfurt. Neustes Projekt ist ein Frankfurt-Krimi, in dem ein Rentner, mit nicht immer legalen Methoden, einen Mordfall löst.

Mario Momberger, Jahrgang 1987, geboren und aufgewachsen in Bad Nauheim, arbeitet nach Fachabi & 2 Ausbildungen mit Schwepunkt Informatik, als technischer Manager in Eschborn. Sein großes Interesse gilt der Astronomie, Quantenphysik, Metaphysik, Philosophie, Logik und Paradoxa. Mario schreibt seit seinem zwölften Lebensjahr. „Ich schreibe, um andere Menschen in eine fremde Welt eintauchen zu lassen und gedanklich davonzutragen.“ Er ist ein bemerkenswerter Gedichteschreiber und Wortspieler. Wochsereat-Halbkomik

Caroline Susemihl, geb. 1965 in Hameln, lebt heute in Bad Nauheim. 2013 schloss Sie ein Studium zur Poesiepädagogin ab. Neben dem Schreiben von Prosa und Lyrik leitet Sie Kurse für kreatives Schreiben Schreibraum Eigensinn, engagiert sich bei einer Literaturzeitschrift, des Charles Verlages. Caroline liebt es Geschichten zu erzählen, möchte unterhalten, aber auch zum Nachdenken anregen. „Ein bisschen die Welt retten und ein bisschen unsterblich sein.“ Sie hat sechs Bücher veröffentlicht, an mehreren Anthologien teilgenommen. Das bekannteste Buch: Aurelia, Nymphe der Lust, Pseudonym: Maria Bertani erschienen bei blue panther books. (carolinesusemihl.wordpress.com)